Techniker-Tools

classroom.cloud ist einfach einzurichten, zu konfigurieren, managen und verwenden und funktioniert praktisch von selbst!

Das Programm wird in ein paar Minuten direkt in die vorhandene Infrastruktur auch der größten Schulbezirke/Schulverbände integriert, so dass die Lehrer- und Schülergeräte zentral verwalten können, was viel Zeit spart – sicher Musik für Ihre Ohren!

Mit den neuen Techniker-Tools können Sie sofort sehen, wie Ihre Technik verwendet wird und wie sie mit dem Hardware- und Softwareinventar maximiert werden kann.

TECHNIKERFUNKTIONEN ZEIGEN

Hardwareinventar

Sammeln Sie eine Fülle von Informationen von jedem Gerät (Android kommt bald) registriert auf Ihrer zugewiesenen Seite – von CPU und BIOS Typen, Netzwerk-, Video- und Speicherdaten und vieles mehr!

Sie können die Spalten der mehr als 50 verschiedenen, automatisch erfassten Daten so anpassen, dass mehr oder weniger Daten angezeigt werden, oder die Daten für ein einzelnes Gerät, eine Abteilung oder eine bestimmte Gruppe filtern. Außerdem können jetzt für eine noch bessere Ansicht der Daten Spalten im Hardwareinventar fixieren werden, so dass sie sichtbar bleiben, wenn ein seitlicher Bildlauf durchgeführt wird – so dass alle wichtigen Informationen leicht zu sehen sind.

Es ist außerdem extrem einfach, weitere Gerätedaten hinzuzufügen, da Sie eine Massenbearbeitung der Daten für mehrere Geräte ausführen können, wie z.B. Hersteller, Modell und Standort, und für einzelne Geräte können auch eindeutige Daten wie Objekt-ID und Seriennummer hinzugefügt werden.

Zusätzlich kann man in der ‚Geräteliste’ im Hardwareinventar jetzt auf verbundene Geräte klicken, um ein ‚Beobachtungsfenster‘ zu öffnen oder um sie fernzusteuern*.

Mit diesem Detaillierungsgrad können Sie identifizieren, welche PCs sich für einen Upgrade eignen, ersetzt werden müssen oder wirksamer an anderer Stelle eingesetzt werden können, um unnötige Käufe zu vermeiden – und so sicherzustellen, dass Ihre Schule ihre Technologie maximiert und die Mitarbeiter und Schüler effizient arbeiten können.

Ansicht verbundener Geräte

*Hardware-Inventar: Von hier aus kann ein ‚Beobachtungsfenster‘ geöffnet werden (iOS und Chrome) oder sie können ferngesteuert werden (nur Windows).

*Geräteliste: Von hier aus kann ein ‚Beobachtungsfenster‘ geöffnet werden (iOS und Chrome) oder sie können ferngesteuert werden (Windows, macOS und Samsung Android-Geräte).

TECHNIKERFUNKTIONEN ZEIGEN

Softwareinventar

Zeigen Sie eine vollständige Liste aller installierten Anwendungen auf jedem Gerät an (Android demnächst verfügbar), um sicherzustellen, dass Mitarbeiter und Studenten die benötigen, die sie benötigen. Blenden Sie außerdem Elemente aus, an denen Sie nicht interessiert sind, und erstellen und gruppieren Sie Anwendungen nach Kategorien, um die Verwaltung zu vereinfachen. Das Softwareinventar ist auch praktisch, um zu überprüfen, ob keine nicht schulbezogene Software auf einem Gerät installiert wurde, die eine Sicherheitsbedrohung für das Netzwerk und/oder das Gerät selbst darstellen könnte.

TECHNIKERFUNKTIONEN ZEIGEN

classroom.cloud gibt dir mehr!

Multiplattform:

Die Multiplattform-Unterstützung für die Verwendung mit einer Mischung verschiedener Geräte stellt sicher, dass Ihre Schule zukunftssicher ist und sich leicht an die sich ständig ändernde Technologie anpassen kann.

Einschränkungen ade:

Da classroom.cloud cloud-basiert ist, fallen die Grenzen und Einschränkungen der LAN-Umgebung weg, so dass Sie nicht ständig mit Firewalls kämpfen müssen, sondern Geräte über mehrere Standorte hinweg miteinander verbinden können, ohne dass ein Server notwendig ist – was zu immensen Kosteneinsparungen führt.

Zentrale Konfiguration:

Sie können classroom.cloud skalieren und Ihren Schulverband/-bezirk durch Erstellung weiterer Standorte in Ihrer Schulstruktur verwalten, Geräte registrieren, Klassen erstellen und andere Nutzer einladen, sich für ihre eigenen Konten zu registrieren. Um dies zu erleichtern, kann ein Massenimport der Nutzer ausgeführt werden, und classroom.cloud kann auf Wunsch sogar mit den SIS-Anmeldedaten der Nutzer synchronisiert werden, d.h. Microsoft, Google, ClassLink, Clever. Sie können außerdem die Einladungs-E-Mail nochmals an mehrere Nutzer senden, eine Massenlöschung von Nutzern vornehmen und mit der Schaltfläche 'Status ändern’ ein Konto deaktivieren mit der Option, es bei Bedarf wieder neu zu aktivieren – was die Einrichtung und Pflege von classroom.cloud noch weiter erleichtert.

Flexible Integration:

Was das Technologiemanagement betrifft kann classroom.cloud direkt mit Ihrer vorhandenen Schulinfrastruktur integriert werden, einschließlich Google Classroom und Google Accounts, ClassLink, Clever (nur für U.S.-Kunden), Microsoft School Data Sync und Microsoft XNUMX. Wenn Ihre Klassen also zentral verwaltet werden, kann das Portal mit allen vorhandenen Daten ausgefüllt werden. Sie können Klassen auch von Hand hinzufügen oder vorhandene Klassen importieren und jede mit der entsprechenden Gerätegruppe verknüpfen.

Supersicher:

Der Schlüssel dazu, die Sicherheit und Privatsphäre der Schüler sicherzustellen, liegt darin, dafür zu sorgen, dass mit Schulgeräten nur zu genehmigten Zeiten (Uhrzeit, Schultag) und in definierten Schulnetzwerken Verbindung aufgenommen werden kann. (Wenn Sie mehrere Schulstandorte haben, kann dies auf der Ebene einzelner Standorte eingerichtet werden.)

classroom.cloud ist auch im Microsoft Azure Marketplace erhältlich, einem Online-Geschäft, das Anwendungen und Dienstleistungen für den Einsatz mit Azure anbietet.

Kostengünstig:

classroom.cloud ist leicht erschwinglich und schont Ihr Budget! Hier klicken, um die Preise zu sehen.

Was Schulen sagen …

Kundenempfehlungen

„Ehrlich gesagt ist Ihre Software/Schnittstelle so unglaublich gut durchdacht und einfach, die Einrichtung und Bereitstellung waren überhaupt nicht schwer!“

Peter Wilson

Netzwerk-Manager, Pool Academy

„Da es cloudbasiert ist und entweder mit Microsoft Office365 oder Google Classroom verknüpft werden kann, ist es eine einfach bereitzustellende und zu verwaltende Lösung – und spart Geld bei der Verwaltung und Konfiguration.“

Ben Whitaker

Leiter der IT-Abteilung, Bury Grammar School

Noch heute KOSTENLOS ausprobieren

Registrieren Sie sich für eine XNUMX-tägige KOSTENLOSE Probe von classroom.cloud. Es werden keine Kreditkartendaten benötigt, und am Ende der Probezeit bestehen keinerlei Verpflichtungen. Sie können alle Funktionen des Produkts in vollem Ausmaß nutzen, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie unsere Anwendung für Sie von Nutzen sein kann.