Verwenden von Remote Learning zu
Anweisungen in unsicheren Zeiten erteilen

Die Covid-19-Pandemie hat die traditionellen Lernumgebungen zerrüttet und Schulen und Universitäten vor ein massives Dilemma gestellt. Wie können wir Lernumgebungen schaffen, die positive Lernergebnisse erzielen, aber dabei alle Beteiligten sicher und gesund halten?

In diesem Herbst planen Schulen und Universitäten auf der ganzen Welt, entweder Präsenzunterricht, Fernunterricht oder hybrides Lernen einzusetzen (Tate, XNUMX). Als Reaktion auf diese beispiellose Änderung in der Art der Unterrichtsbereitstellung müssen neue Technologien entwickelt und eingesetzt werden. Und, was das Ganze noch weiter kompliziert, müssen Schulbezirke einen Plan erstellen, wie die verschiedenen vorgeschlagenen Modelle in Einklang gebracht werden können (Präsenz-, Fern- und Hybridunterricht).

Schulbezirke können viel Zeit, Ressourcen und Sorgen sparen, wenn sie das einzige Unterrichtsmodell wählen, dass Sinn ergibt: Fernunterricht. In dieser technischen Studie erörtern wir, was Fernunterricht ist, wie er den Kindern Sicherheit bietet, welche Herausforderungen er aufwirft, und auch eine innovative neue App, die den Fernunterricht zum Kinderspiel macht.

Fernunterricht ist die sicherste LösungUmfrageanimation

Von allen vorgeschlagenen Modellen für den Covid-19-Unterricht ist der Fernunterricht das einzige, das Kindern und Lehrern Sicherheit bietet (Craig, 2020). Warum? Weil Präsenz- und Hybridunterrichtsmodelle Schüler, Lehrer und andere Mitarbeiter in direkten Kontakt miteinander bringen, was zweifellos zu einer stärkeren Verbreitung der Krankheit führt. Sehen wir den Tatsachen ins Auge: wir alle wissen, dass der durchschnittliche Schüler kein Aushängeschild für Hygiene ist. Schulbezirke und Universitäten, denen das beste Interesse der Schüler und Studenten am Herzen liegt, werden in diesem Herbst den Fernunterricht wählen.

Also, werden Sie sich vielleicht fragen, was ist Fernunterricht? Fernunterricht liegt vor, wenn Schüler und Lehrer bzw. Lehrplan in Zeit und Raum getrennt sind und sich somit nicht in einem traditionellen Klassenzimmer treffen können (Ray, XNUMX). Deshalb muss das Lernen virtuell stattfinden. Die Informationen werden normalerweise durch technische Mittel verbreitet (E-Mail, Diskussionsforen, Videokonferenzen usw.), so dass Schüler und Lehrer sich nicht in einem Klassenzimmer versammeln müssen. Fernunterricht kann synchron (gleichzeitig) oder asynchron (nicht gleichzeitig) stattfinden. Dies wird auch Online-Lernen, eLernen, Fernstudium, virtuelles Lernen bzw. Fernschulung) genannt.

Die Herausforderungen des Fernunterrichts verstehen

Fernunterricht ist nicht ohne Herausforderungen (The Learning Network, 2020). Die erste Herausforderung, die zu meistern ist, ist die Tatsache, dass Isolierung viele Lehrstrategien unterminieren kann, die man in traditionellen Klassenzimmern einsetzt. Das gemeinsame Lernen kann aus dem Lehrplan verschwinden, wenn wir nicht aufpassen, was bedeutet, dass den Schülern die positiven Vorteile der gegenseitigen Motivation entgehen.

Die zweite Herausforderung besteht darin, dass Fernunterricht die Motivation und das Durchhaltevermögen der Schüler senken kann. Durch die vielen Ablenkungen zu Hause finden es viele Schüler schwer, sich auf ihre Aufgaben zu konzentrieren. Die dritte Herausforderung sind technische Probleme. Wenn ein Schüler technische Probleme mit der Fernunterrichtssoftware, dem Computer oder der Internetverbindung hat, gibt es keine Computerexperten vor Ort, die helfen können.

Die vierte Herausforderung besteht darin, dass Fernunterricht für die Lehrer zeitraubend sein kann. Es benötigt Zeit und Energie, Inhalte, die für den Präsenz- oder Hybridunterricht gedacht waren, in ein Fernunterrichtsformat zu übertragen. Die fünfte und letzte Herausforderung besteht darin, dass Fernunterricht zu einer geringeren Verantwortlichkeit von Schülern und Lehrern führen kann. Viele Lehrer erstellen Inhalte für den Fernunterricht, legen diese den Schülern vor und hoffen auf das Beste. Viele Schüler wiederum machen halbherzige Anstrengungen, die Arbeit auszuführen, und letztendlich findet sehr wenig Lernen statt.

Alle diese Herausforderungen an den Fernunterricht können durch richtige Planung, richtiges Management und wirksamen Einsatz der richtigen Technologie abgeschwächt und sogar gelöst werden (The Learning Network, 2020).

Wie können sich Lehrer auf die ‚neue Normalität‘ vorbereiten?

Wie können Lehrer und Administratoren sich für die neue Herausforderung des Fernunterrichts rüsten?, Auftritt: classroom.cloud - eine einfach zu verwendende, kostengünstige Klassenmanagement- und Lehrplattform. Sie wurde von NetSupport entwickelt, um Lehrern einen Satz einfacher, aber trotzdem effektiver cloud-basierter Lehrwerkzeuge an die Hand zu geben, die Ihnen helfen, ohne Stress eine ansprechende und sinnvolle Lernerfahrung durch Fernunterricht zu bieten.

Erinnern Sie sich an die Herausforderungen an den Fernunterricht, die ich weiter oben erwähnte (The Learning Network, 2020)? Nun, classroom.cloud kann Ihnen helfen, alle zu lösen. Sehen wir uns einmal an, wie es das macht. Es löst die Herausforderung der Isolierung, da es den Schülern erlaubt, in Echtzeit über Einzel- oder Gruppen-Chat und Nachrichten zu kommunizieren, und da die Lehrer sofort Rückmeldungen zum Verständnis des Themas durch Klassenumfragen erhalten können. Es löst die Herausforderung der Motivation, da es Lehrern die Möglichkeit gibt, die Bildschirme der Schüler zu sperren oder dunkel zu schalten, damit sie sich konzentrieren, während die Unterrichtsaktivitäten erklärt werden. Es erlaubt den Lehrern auch, klare, messbare Ziele zu setzen, so dass die Schüler wissen, wie viel Zeit sie für jede Aufgabe benötigen sollten, was sie fertigstellen müssen und wann ihre Aufgaben fällig sind.

Es löst die Herausforderung der technischen Probleme, da es einfach einzurichten, zu konfigurieren, verwalten und verwenden ist. classroom.cloud kümmert sich mehr oder weniger um sich selbst. Die Schulbezirke müssen aber sicherstellen, dass alle Schüler Zugriff auf ein zuverlässiges Datenverarbeitungsgerät und Zugang zum Internet haben.

Es löst die Herausforderung der zeitraubenden Arbeit, da es den Lehrern erlaubt, die App für die maximale Flexibilität und Zeiteinsparung beim Einrichten des technologiegeführten Unterrichts mit den schon eingeführten Plattformen Microsoft SDS oder Google Classroom zu verwenden.

Es löst die Herausforderung der verringerten Verantwortlichkeit, da es den Lehrern erlaubt, die Nutzung von Internet und Anwendungen durch die Schüler in Echtzeit zu überwachen, um sicherzugehen, dass sie sich mit ihren Aufgaben beschäftigen, und da die Lehrer die Bildschirme fernsteuern können, um Anleitungen und Hilfestellung zu bieten. Sie können ihren Schülern helfen, sicher zu bleiben und Ablenkungen zu vermeiden, wozu es Listen ‚erlaubter‘ und ‚eingeschränkter‘ Websites/Anwendungen gibt, damit die Schüler nur auf relevante Websites zugreifen können und vor ungeeignetem Inhalt geschützt werden.

Diese Funktionen stellen sicher, dass die Schüler bei der Arbeit bleiben und ihre Aufgaben gewissenhaft erledigen. Sie bieten den Lehrern außerdem die Werkzeuge, die sie benötigen, um zu lehren und den Lernprozess zu managen und anzuleiten, wodurch sie zu 100% dafür verantwortlich sind, positive Lernergebnisse zu erzielen.

classroom.cloud weist noch weitere Funktionen auf, die es perfekt für den Fernunterricht machen. Es erlaubt den Lehrern, schnell und einfach mit den Schülergeräten auf verschiedene Weise Verbindung aufzunehmen, um sofort mit dem Lehren und Lernen zu beginnen.

classroom.cloud ist skalierbar, so dass es von der kleinsten Schule bis zum größten Bezirk arbeitet! Es bietet Multiplattform-Unterstützung für die Verwendung verschiedener Geräte, was sicherstellt, dass Ihre Schule zukunftssicher ist und sich leicht an die sich ständig ändernde Technologie anpassen kann... Außerdem stellt die intuitive Benutzeroberfläche sicher, dass es nicht lange dauert, bis Schüler und Lehrer gelernt haben, die App zu verwenden. Dies führt zu einer unvergleichlichen Nutzererfahrung und hoher Zufriedenheit. Glauben Sie mir: wenn Ihr Bezirk classroom.cloud wählt, um das Fernunterrichtsmodell bereitzustellen und zu managen, erhalten Sie positive Lernergebnisse auf beispiellosem Niveau.

Abschließende Gedanken

Zu Unterstützung der neuen Normalität in Bildungswesen müssen die Apps und Werkzeuge, die die Schulbezirke einsetzen, Flexibilität und robuste Funktionen aufweisen. Diese Beschreibung trifft sicherlich auf classroom.cloud zu, da das Programm es den Lehrern ermöglicht, ihre Schüler zu überwachen, zu kontrollieren und mit ihnen zusammenzuarbeiten, um fesselnden, interaktiven Unterricht zu bieten, in den sie sich gerne vertiefen und der sie auf Erfolgskurs hält. EDV-Experten werden die Tatsache zu schätzen wissen, dass das Programm direkt in die vorhandene Infrastruktur integriert und in Minutenschnelle bereitgestellt werden kann und dass die Lehrer- und Schülergeräte zentral verwaltet werden können – was viel Zeit spart.

Schulbezirke lieben die Tatsache, dass der Preis niedrig und das Programm skalierbar ist und dass Konfiguration und Management zentral erfolgen. Wenn Sie nach einer Plattform suchen, die Ihnen hilft, Fernunterricht in diesen gefährlichen Zeiten bereitzustellen und zu managen, dann ist classroom.cloud die beste Wahl. Das Programm erfüllt alle Anforderungen, löst alle Probleme, die mit Fernunterricht verbunden sind, und alle Beteiligten werden es gerne benutzen. Durch den Einsatz von classroom.cloud für Ihr Fernunterrichtsmodell sind Sie auf gutem Wege, positive Lernergebnisse zu erzielen.

Referenzen

Craig, R. (2020, 2. April). Was die Schüler tun, ist Fernlernen, nicht Online-Lernen. Da ist ein Unterschied.
Abgerufen am 17. Juli 2020 von Referenz anzeigen - www.edsurge.com

Ray, K. (2020, 31. März). Was ist Fernunterricht?
Abgerufen am 17. Juli 2020 von Referenz anzeigen - www.techlearning.com

Tate, E. (2020, 10. Juni). Was werden die Schulen im Herbst tun? Hier sind 4 mögliche Szenarien.
Abgerufen am 17. Juli 2020 von Referenz anzeigen - www.edsurge.com

Das Lernnetzwerk. (2020, 9. April). Was die Schüler über Fernunterricht sagen.
Abgerufen am 17. Juli 2020 von Referenz anzeigen -www.nytimes.com

Zeigende Animation

classroom.cloud - so leicht wie ABC...

Erzielen Sie die besten Ergebnisse mit Ihrer Klassentechnologie – Sie können classroom.cloud schnell in Betrieb nehmen und technologie-unterstütztes Lernen einsetzen!